Europäische Volksfestkultur – Kirmes in Luxemburg

Kirmes, das ist ein Stück Kultur, das schon immer Länderübergreifend war. Wobei man schon sagen muß, jede Kirmes, egal wo, hat Ihren eigenen Zauber. Jedoch ist der Spass und die Lebensfreude die durch eine Kirmes verbreitet werden überal gleich.ca. 300qm Fläche hat dieses Eingangstor mit zahlreichen Beleuchtungen

Ende August – Anfang September, in jedem Jahr, und das schon seit dem Jahr 1340, feiern unsere Nachbarn in Luxemburg Ihr ” Schueberfour ” Fest. Bei uns sagt man auch Schobermesse dazu. Wo letztendlich der Name herrührt, ist nicht genau bekannt. Man weiß aber das bis zur französischen Revolution diese Veranstaltung ein riesiger Markt war, auf dem mit Vieh, Textilien und weitern Waren gehandelt wurde. Ab dem 18. Jahrhundert gab es dann die ersten Vorführungen und irgendwann dann auch die ersten Karussellbetriebe.

Heute sind auf dieser Kirmes rund 250 Schausteller aus 6 verschiedenen europäischen Nationen vertreten. Mit ca. 2 Millionen Besuchern jährlich, ist das damit auch die größte Veranstaltung in diesem kleinen Land. Die Stadt Luxemburg als Veranstalter ist stolz darauf dieses Fest alljährlich wieder auszurichten. Ist das doch schließlich ein enormer Faktor der für den Tourismus der nicht wegzudenken ist.

Die dortigen Schausteller kommen in der Regel aus Luxemburg, Frankreich, Belgien, Niederlande, Deutschland und Österreich. Von deutscher Seite aus waren zugegen. Riesenrad ” Bellevue ” von Bruch, Starflyer von Goetzke, ” Höllenblitz ” von Renoldi,  Gokart-Bahn  ” Paris-Dakar ” von Fakler, ” Circus Circus ” von Bruch, ” Wellenflieger ” von Kaiser, ” Top Spin ” von Ludewigt, und das Laufgeschäft ” Apres Ski Party ” von Fakler.

Nicht nur deutsche Schausteller mit Ihren Fahrgeschäften waren dort, die anderen Nationen hatten da auch noch Ihren Anteil. Mit 23 Kinderfahrgeschäften ist auch für die kleinsten Besucher der Spass garantiert.

Man kann hier  jedenfalls sagen, Europa ist geeint, nicht nur der Schausteller mit seinem Fahrgeschäft oder anderen Kirmes Attraktionen, sondern auch die Besucher zeigen hier ein harmonisches Miteinander, sehr schön zu erleben und  jedenfalls ein Besuch wert.

Kommentieren

*

Anzeigen:
Anzeigen