Historische Kirmes in der Jahrhunderthalle in Bochum

Wie in den letzten letzten Jahren auch, wurde in der Jahrhunderthalle in Bochum wieder eine historische Kirmes aufgebaut. Diese tolle Kulisse, hat mittlerweile einen großen Publikumszuspruch und wird dementsprechend besucht. Es ist für alle Besucher, auch für die Kleinen , ein ganz besonderer Spass.

Diese Kirmesgeschäfte, die von Ihren Besitzern in mühevoller Arbeit mit viel Gedult und originaltreue restauriert worden sind, werden hier für den Besucher wieder zum leben erweckt. Der Besucher bezahlt einen Eintrittspreis und kann dann alle Karussellatraktionen nutzen, gebrannte Mandeln wie auch die Bratwurst wird weiterhin am Stand bezahlt.

Jarhunderthalle Bochum mit historischer Kirmeshistorische Kirmes in Bochumjahrhunderthalle in Bochum mit historischer KirmesDiese Bilder sind während der Referententagung gemacht worden.
Die Besucherzahlen lassen vermuten das dies auch im nächsten Jahr wiederholt wird. Die Schausteller die hier Ihre Geschäfte präsentieren, haben sich zur Historischen Kirmesgesellschaft zusammengetan. Es ist sogar möglich, einige dieser historischen Karusellanlagen für einen festen Mietbetrag anzumieten. Auskunft kann sich jeder Interessent bei mir holen, kurze mail reicht dazu.

Es ist schon toll, wie viele Besucher inzwischen Ihr Interesse für Historische Karussells und Kirmesfahrzeuge entdecken. Sehr interessiert sind die meisten dann an den technischen Daten der einzelnen Anlagen. Dann ist da der Aufbau, kennt man doch heute nur die Hightechanlagen die Hydraulisch und mit Kranfahrzeugen aufgebaut werden.

Doch früher war das anders, da war Muskelkraft gefragt. Und es waren an manchen Anlagen sehr viele Teile anzubauen, im Gegensatz zu heute, wo vieles geklappt wird und nicht mehr zerlegt. Wenn man hört das der Transport von einem zum anderen Veranstaltungsplatz auch mal drei Tage dauerte bis alle Fahrzeuge mit Sack und Pack angekommen waren, ist das in der heutigen Zeit kaum vorstellbar.

Ein Blick in die Vergangenheit lässt aber auch die eigenen Erinnerungen wach werden. Wer z.B. eine alte Raupe sieht, wo der Balg die Fahrgäste für kurze Zeit ins dunkle versetzt, der kommt da schon ins träumen von früher.

Fazit hierbei: Es ist auch bei den Schaustellern angekommen das bei einer solchen Präsentation von historischen Kirmesgeschäften auch die Besucherherzen höher schlagen können. Es ist mit Freude anzusehen wie die Besucher sich an diesen alten Sachen erfreuen, und es ist schön für Schausteller zu sehen das Ihre Arbeit eben doch Freude und Spass verbreitet.

Nun, die weiteren Berichte werden sich dann wohl doch zunächst mal auf die neuzeitlichen Veranstaltungen belaufen, sollte aber das Jahr über doch noch mal etwas besonderes aus der Historie der Schausteller und Kirmesgeschäfte sein, so werde ich hier sicherlich einen weitern Artikel dazu schreiben.

1 Kommentar zu „Historische Kirmes in der Jahrhunderthalle in Bochum“

Kommentieren

*

Anzeigen:
Anzeigen